Evangelische Stiftung Deggendorf

Um die geistliche Gemeindearbeit auch in Zukunft finanziell auf sicheren Boden zu stellen, haben engagierte Gemeindeglieder die Evangelische Stiftung Deggendorf gegründet. Seit 2006 ist sie eine rechtsfähige Stiftung.

Unterstützen, helfen, Gemeinschaft fördern - heute, morgen und in hundert Jahren

Unter diesem Motto hat die Kirchengemeinde im Sommer 2002 die Evangelische Stiftung Deggendorf gegründet, um Gemeinschaft von Menschen zu fördern und Bedürftige zu unterstützen. Wo andere Quellen zunehmend versiegen, will die Stiftung helfen, dass die Gemeinde auch in Zukunft geistlich wachsen und die christliche Botschaft leben kann.

Wie funktioniert eine Stiftung?

Stiftungen sind darauf angewiesen, dass Bürgerinnen und Bürger Stiftungskapital zur Verfügung stellen. Alle gestifteten Geldbeträge werden sicher angelegt. Nur die erwirtschafteten Zinserträge werden Jahr für Jahr verwendet, um damit gemeinnützige Projekte zu finanzieren. Das Stiftungskapital selbst wird nicht angetastet. Es bleibt in voller Höhe erhalten. Durch dieses Prinzip bieten Stiftungen Hilfe und Unterstützung auch für zukünftige Generationen.

Wofür werden Stiftungserträge eingesetzt?

Mit den Erträgen wollen wir Menschen und Projekte unterstützen für die sonst keine Mittel zur Verfügung stehen, z.B. Kinder aus einkommensschwachen Familien, kinderreiche Familien, Alleinerziehende, pflegebedürftige alte Menschen und pflegende Angehörige in der Deggendorfer Gemeinde. Wir möchten dazu beitragen, dass diesen Menschen ein Stück Lebensfreude und Hoffnung geschenkt wird.

Wie können Sie spenden?

Die Bankverbindung unserer Stiftung ist:

Sparkasse Deggendorf

IBAN: DE23 7415 0000 0430 0677 28

 

Für weitere Informationen über unsere Stiftung können Sie sich an Pfarrer Jürgen Pommer wenden.

Die Satzung senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.