Konfirmation

Konfirmandenkurs

Der Konfirmation geht ein Konfirmandenkurs voraus. Er will den Jugendlichen helfen, eigene Antworten zu finden. Im Konfirmandenkurs bietet sich die Möglichkeit, das Leben der Gemeinde kennenzulernen und sich in einer Gruppe Gleichaltriger mit dem Glauben auseinanderzusetzen.

Anmeldung: Alle Jugendlichen im Alter von 13 Jahren, die evangelisch getauft und in unserer Gemeinde gemeldet sind, werden von uns angeschrieben und auf den Beginn des Konfirmandenkurses hingewiesen. In der Regel werden die Briefe im Juni versandt. Im Juli findet dann ein persönliches Anmeldegespräch bzw. ein gemeinsamer Elternabend statt. Wenn Sie keinen Brief erhalten haben, rufen Sie bitte im Pfarramt an (Tel.: 0991 / 6813).

Die Konfirmandinnen bzw. Konfirmanden kommen in der Regel in die Gruppe des Pfarrers, in dessen Sprengel (Seelsorgegebiet) sie wohnen. Die Jugendlichen sollen etwa 14 Jahre alt sein, wenn sie konfirmiert werden. Bitte sprechen Sie mit dem für Sie zuständigen Pfarrer, wenn Ihr Kind etwas früher oder später konfirmiert werden soll, weil es z.B. mit Geschwistern, Freundinnen oder Freunden in eine Gruppe gehen möchte.

Der Konfirmandenkurs ist einmal wöchentlich (außer in den Schulferien oder an Feiertagen) und dauert eine Stunde. Er beginnt Ende September/Anfang Oktober und endet mit der Konfirmation, die an einem der Sonntage nach Ostern gefeiert wird.

Konfirmandenfreizeit

Ein besonderer Höhepunkt im Konfirmandenkurs ist die Konfirmandenfreizeit. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden aller drei Sprengel verbringen mit ihren Pfarrern ein gemeinsames Wochenende im Haus der Jugend in Passau. An dieses Erlebnis denken die meisten gerne zurück. Neben der inhaltlichen Arbeit kommen auch Spaß und Spiel nicht zu kurz.

Bodenbild, gestaltet von den Konfirmandinnen und Konfirmanden, unter Anleitung von Gabi Stählin (Konfirmandenfreizeit im Dezember 2016)

 

Konfirmation

Jugendliche, die bereits als Kind getauft wurden, bestätigen in der Konfirmation das, was einst ihre Eltern und Paten bei der Taufe versprochen haben.

"Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist schenke dir seine Gnade: Schutz und Schirm vor allem Bösen, Stärke und Hilfe zu allem Guten, dass du bewahrt werdest zum ewigen Leben". So lauten die Worte des Segens, der den Konfirmandinnen und Konfirmanden zugesprochen wird.

Der Konfirmationsspruch, ein Bibelvers, den die Jugendlichen selbst auswählen dürfen, begleitet sie auf dem weiteren Lebensweg. Mit der Konfirmation erhalten die Jugendlichen einige Rechte: Sie sind eingeladen, das Abendmahl mitzufeiern. Sie dürfen das Patenamt übernehmen. Und sie dürfen an den Wahlen zum Kirchenvorstand teilnehmen.

Weitere Informationen zur Konfirmation finden Sie im Evangelischen Gesangbuch auf den Seiten 1395-1401.