Pädagogische Schwerpunkte

Das pädagogische Profil

Die Kinder gewöhnen sich im Kindergarten an die Lebenswelt außerhalb ihres häuslichen Umfeldes und der eigenen Familie. Wir unterstützen die Kinder dabei, die nötigen sozialen und persönlichen Fähigkeiten zu erwerben.

Soziale Kompetenz

Kinder sollen bei uns soziale Erfahrungen machen und soziale Verhaltensweisen erlernen und vertiefen. Deshalb legen wir auf eine altersgemischte Zusammensetzung unserer Gruppen Wert.

Kinder begegnen in den Mitarbeiterinnen anderen Erwachsenen als in ihrem familiären Umfeld. Größere Kinder begegnen kleineren und umgekehrt. Geschwisterlose Kinder erleben im Kindergarten eine familienähnliche Situation, die ihnen beim Einüben sozialer Verhaltensweisen hilft.

Besonders wichtig ist uns auch die Begegnung mit Kindern anderer kultureller und religiöser Herkunft.

Persönliche Kompetenz

Wir fördern die Entwicklung des persönlichen Selbstwertgefühls der Kinder. Die Kinder sollen wissen und erfahren: "Ich bin etwas wert. Ich kann etwas". Darin sehen wir einen wesentlichen Beitrag zur Suchtprävention im Hinblick auf spätere Lebensphasen.

Das einzelne Kind wird mit seinen Schwächen und Stärken entsprechend seinem Alter, seinem Wissen und Können gesehen und gefördert. Es soll sich motorisch, sprachlich und sinnlich optimal entwickeln können.

Jeder Gruppe stehen 1½ Räume zur Verfügung. Das bedeutet, dass durch Kleingruppenarbeit, besondere Spielformen oder auch Rückzugsmöglichkeiten auf die Bedürfnisse einzelner Kinder individuell eingegangen werden kann.

Wichtig für die Arbeit im Evangelischen Kindergarten sind die guten Kontakte zur Erziehungsberatung und zur Frühförderung. Beide Einrichtungen unterstützen uns bei der gezielten Förderung einzelner, besonders auffälliger Kinder.