Evangelisches Profil

Christen bekennen sich zu Gott als dem Schöpfer, der jeden einzelnen Menschen mit derselben Würde und gleichzeitig mit individueller Besonderheit ausstattet.

In der Begegnung mit biblischen Geschichten sollen Kinder im Evangelischen Kindergarten daher die Erfahrung machen, dass sie von Gott angenommen sind.

Sie sollen in der Fähigkeit gestärkt werden, auch andere als geliebte Geschöpfe Gottes anzunehmen und in ihrer individuellen Eigenart zu tolerieren.

Das bedeutet für das Evangelische Profil, dass die Kinder als vollwertige Menschen ernst genommen und in ihrer je eigenen Art gewürdigt werden.

Selbstverständlich lernen die Kinder auch die christlichen Feste im Jahreslauf kennen und erleben Möglichkeiten, diese Festtage zu feiern.

Wenn es sich vom Anlass und der Zeit des Festes her anbietet, wird auch eine kindgemäße Andacht in der Auferstehungskirche gefeiert.

Dass andere Religionen oder Frömmigkeitsformen im Evangelischen Kindergarten respektiert werden, ist eine Selbstverständlichkeit.

Kinder sollen schon früh die Erfahrung machen, dass das Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen eine große Bereicherung darstellt. Sie sollen lernen und erfahren, dass für ein gelingendes Miteinander gegenseitige Achtung und Verständnis unabdingbare Voraussetzungen sind.